Skip to main content
| Raimund Heigl | News

Das war der Tag der offenen Tür

Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz" lud die Gemeinde zu einem Tag der offenen Tür ein. Ein abwechslungsreiches Programm sorgte für viele Gäste und ein paar nette Stunden.

Die Eröffnung des Tages der offenen Tür im Feldkirchner Gemeindeamt war gleichzeitig auch der Höhepunkt: Einige Schülerinnen und Schüler der 1b der mIttelschule Feldkirchen hatten gemeinsam mit ihren Lehrern im Rahmen des Kreativwettbewerbs "Mein Lieblingsplatz" ein eigenens Lied über Feldkirchen geschrieben und auf Video gebannt, das sie bei diesem Anlass persönlich präsentierten. Viele Eltern, Großeltern und Mitschüler ließen sich den Auftritt nicht entgehen. Bürgermeister Erich Gosch und Vizebürgermeisterin Christa Modl, die den Auftritt in ihrern Funktion als Kulturreferentin der Gemeinde relativ spontan organisiert hatte, zeigten sich gerührt über die Vorstellung der Kinder, die deutlich zeigte, wie wohl diese sich in Feldkirchen fühlen. Doch auch die anderen Werke des Kreativwettbewerbs, die im Sitzungssaal ausgestellt wurden, sorgten für Staunen bei den vielen Besuchern. 

Auch die Kunstwerke von fünf Feldkirchner Künstlerinnen und Künstlern, die jetzt einen Monat lang im Foyer des Gemeindeamtes ausgestellt sind, kamen sehr gut an. Eine Installation von Ernestine Faux-Russ, die aktuell auch auf der Biennale in Venedig ausstellt, oder Fotografien von Franz Graßl, der aktuell seine "Augenblicke in Feldkirchen" auch im Pfarrheim präsentiert, sind dabei zu sehen. Herbert Paukert, bekannt als Wirt der "Herberts Stubn", präsentierte seine Malereien ebenso erstmals wie Nicole Neubauer-Sicher, die im Brotberuf Physitherapeutin ist. Ihre Männer-Trilogie sorgte für große Begeisterung bei den Gästen. Ab 21. Juni stellt sie beim Technopark Raaba erstmals in größerem Rahmen aus. Sigrid Langmaier ist wiederum als Lehrerin der Volksschule bekannt, ihre bunten Werke mit verschiedenen Schichten sind auf jeden Fall einen zweiten Blick wert. INformationen gibt es auf der Homepage www.langmaier.net

Beim gemütlichen Beisammensein im Hof zwischen Gemeindeamt und Volksschule spielte die Marktmusikkapelle Feldkirchen auf. Die Gemeinde-Mitarbeiter verköstigten die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Gemeinde und standen den interessierten Gästen Rede und Antowrt über ihre abwechslungsreichen Aufgaben. Die Veranstaltung stand unter dem Dach von "G'scheit feiern", auf Wegwerfgeschirr wurde komplett verzichtet. Unter den Gästen waren auch viele ehemalige Gemeinderätinnen und Gemeinderäte oder frühere Mitarbeiter des Gemeindeamts. 

Alle Fotos der Veranstaltung gibt es in der Bildergalerie